OUTFIT: FLORAL LONG BLOUSE, FRINGED JEANS & VOLANT PUMPS

16Wenn im Frühling die Kirschblüten blühen, steigen in mir direkt Glücksgefühle auf. Die Luft riecht so erfrischend und wenn dann noch die Sonne scheint entwickele ich wortwörtlich Frühlingsgefühle. In letzter Zeit hat die Sonne sich zwar nicht wirklich von der besten Seite gezeigt, auf die Krischblüten war jedoch trotzdem Verlass. Kennt ihr das, wenn bestimmte Jahreszeiten und vor allem damit verbundene Gerüche euch an ganz bestimmte, schöne Dinge erinnern? Bei mir ist das im Frühling immer besonders stark, sodass dieser neben dem Sommer auf jeden Fall meine liebste Jahreszeit ist.

Und weil ich am Frühling nichts schöner finde, als die wunderschönen Kirschblüten, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, auch noch mal ein Outfit mit einer passenden Location zu shooten, bevor sie wieder verblühen.

Um den Look selbst auch etwas frühlingshaft zu gestalten, habe ich meine neue blumige Longbluse ausgeführt, welche ich vor kurzem in einer Boutique in Polen gekauft habe. Ich fand die Musterung auf dem Rücken und das Blatt-Detail auf der Brust so schön und musste sie unbedingt haben. Dazu kombiniere ich eine meiner liebsten Fransen-Jeans, welche ich in Kombination mit langen Blusen einfach immer super schön finde. Ein weiteres besonderes Teil, welches ich zu diesem Look kombiniere, sind meine neuen Pumps mit Volants im Wildleder-Look. Volants gehen ja zur zeit an allem und überall und die Schuhe sind dazu durch ihren niedrigen Absatz auch echt bequem. Zuguterletzt habe ich diesen Look mit einer Tasche in einem ähnlichen braunen Farbton und einem Blumen-Strap kombiniert. Diese sind ja gerade total angesagt und peppen, wie ich finde, wirklich jedes Outfit auf!

Ich mag diesen Look sehr gerne, da er, obwohl er nur aus vier Teilen besteht, die aber sehr besonders sind, einfach etwas hermacht. Manchmal muss man sich einfach auch mal trauen, etwas auffäligere Teile miteinander zu kombinieren, und dabei aber darauf achten, dass das ganze nicht zu überladen wirkt. Ich bin schon sehr gespannt, was ihr von diesem frühlingshaften Outfit haltet!

Bis bald,
eure Isa ❤

Follow me via BLOGLOVINFACEBOOK or INSTAGRAM

SHOP MY LOOK
Blouse: No name (Also love this one here or here)
Jeans: Storets (Buy similar here)
Pumps: H&M (Buy them here)
Bag: Mango (Buy similar here)
Bag Strap: Hallhuber (Buy it here)
Earrings: Vintage (Buy similar here)

127151821331920110917141154

OUTFIT: VOLANT SHIRT, WESTERN BAG & CUTOUT BOOTS

4Hallo meine Lieben!

Es ist mal wieder Zeit für ein neues Outfit. Dieses hier habe ich schon vor einigen Wochen geshootet, als das Wetter noch besser war, habe es aber bisher nicht geschafft, es euch hier zu zeigen.

Nun ist es aber soweit, und ich zeige euch hier einen legeren Casual Look mit einigen neuen Lieblingsteilen. Das weiße Volant-Oberteil hat es mir sofort angetan und seitdem es in meinem Besitz ist, würde ich es am liebsten jeden Tag tragen. Ein weiteres Lieblingsteil ist meine neue Tasche im Western-Style, die ich sofort haben musste, als ich sie sah. Zuerst war sie natürlich direkt ausverkauft, doch dann habe ich noch mal Glück gehabt und bin jetzt super happy, eine tolle weiße Tasche zu besitzen. Zwar kann man sie nicht wirklich cross body tragen, was für mich erst mal eine Umgewöhnung ist, da ich das doch bevorzuge, aber dieses Manko nehme ich gerne in Kauf, denn ich meine: Sie ist doch wunderschön, oder?

Zu meinen neuen Schmuckstücken kombiniere ich eine schlichte schwarze Weste, eine enge, graue Jeans und meine heißgeliebten Cutout-Boots. Ich freue mich schon, wenn das Wetter endlich mal wieder besser wird und ich sie wieder häufiger tragen kann! Auf welche Kleidungsstücke könnt ihr momentan gar nicht verzichten und auf welche freut ihr euch schon?

Ich hoffe, dieser Look gefällt euch und ihr habt Lust bekommen, ihn nach zu shoppen!

Bis bald!
Eure Isa<3

Follow me via BLOGLOVINFACEBOOK or INSTAGRAM

SHOP MY LOOK
Shirt: H&M (Buy it here)
Vest: Mango (Buy similar here)
Jeans: H&M (Buy them here)
Bag: Zara (Also love this and this one)
Boots: Topshop (Buy similar here)713291156101148151612

TREND WATCH: PLATEAU FLATS

15Seitdem Stella McCartney ihre coolen Elyse Plateau Treter aufs Tablett gebracht hat, sind die abgehobenen Schuhe trendiger denn je. Bereits letztes Jahr haben einige Bloggerinnen diese Modelle ausgeführt und diese Saison sind sie nun wirklich in aller Munde. Ich persönlich freue mich sehr darüber, da ich lange nach Alternativen gesucht habe, und endlich fündig geworden bin. Vor einiger Zeit habe ich mir ein schönes Paar zugelegt, welches ich euch bereits hier gezeigt habe.

Bei den Plateau Flats sind jetzt keine Grenzen mehr gesetzt. Sowohl was die Höhe betrifft (es gilt jetzt je höher desto besser), als auch die Form der Schuhe. Zu den schicken Blüchern oder Espadrilles gesellen sich jetzt inzwischen auch richtig coole Damen-Sneaker mit Plateau, von denen ich einige schöne bei der italienischen Designermarke Hogan gefunden habe. Diese Variante war mir bisher eher unbekannt, aber ich habe dort einige Modelle entdecken können, die es mir richtig angetan haben und die ich euch unten zeige. Diese liegen zwar auch in einer höheren Preisklasse, aber da ja nun mal, wie wir sehen können, immer alles wiederkehrt, lohnt sich eine Investition für den ein oder anderen vielleicht sogar.

Ich habe euch neben den lässigen Plateau-Sneakern aber auch noch einige andere Modelle in verschiedenen Preisklassen rausgesucht, sodass ihr ab jetzt hoffentlich auch ein Paar Inspirationen haben und alle “oben auf” sein könnt ;)! Viel Spaß beim Stöbern!

Eure Isa<3

Follow me via BLOGLOVINFACEBOOK or INSTAGRAM

pertini-plateau-schnuerschuh-rosa46189001backads-hb

Quelle: Görtz Online

1195211092_2_1_2

Quelle: Pull&Bear Online

012911790704_01_01_478wx380h

Quelle: Hogan Online

 

83090162_78_b

Quelle: Mango Online

012582340704_01_01_478wx380h

Quelle: Hogan Online

1354201049_1_1_1

Quelle: Zara Online

012660030704_01_01_478wx380h

Quelle: Hogan Online

2890241092_1_1_2

Quelle: Stradivarius Online

902502_E01A07_portrait_HD_1

Quelle: Pimkie Online

2740201092_1_1_1

Quelle: Zara Online

marc-opolo-plateau-schnuerschuh-silber46092501backads-hb

Quelle: Görtz Online

REVIEW: KOCHEN MIT HELLO FRESH

Processed with VSCO with s1 presetHallo meine Lieben!

Heute wende ich mich mal wieder mit einer Produkt-Review an euch. Dieses mal dreht sich alles um HELLO FRESH*, einen Online-Lieferdienst für Lebensmittel, beziehungsweise ganze Mahlzeiten.

Diejenigen, die mir auf Instagram folgen, haben sicher schon bemerkt, dass in letzter Zeit häufiger Gerichte von Hello Fresh auf meinen Teller kamen. Heute möchte ich euch ein wenig darüber erzählen, was Hello Fresh ist, wie es funktioniert und wie meine Erfahrungen mit dem Unternehmen waren.

WAS IST HELLO FRESH?
Hello Fresh ist ein Unternehmen, welches seinen Kunden ermöglicht, Kochboxen für entweder zwei oder vier Personen, und entweder drei oder fünf Tage zu bestellen. In diesen Kochboxen befinden sich dann immer alle Zutaten (außer Zutaten, die jeder zu Hause haben sollte, wie z.B. Butter, Öl, Salz etc.) für die verschiedenen Gerichte. Die Preise gehen dabei bei 42,99€ für die kleinste Box los und enden bei 89,99€ für die größte Box. Als Kunde bei Hello Fresh kann man die Boxen nach den Themen “Neue Entdeckungen”, “Veggie Gerichte”, “Leichter Genuss” und “Zeit sparen” auswählen. Da ich kein Kundenkonto angelegt habe, sondern die Boxen mir ja automatisch geliefert wurden, hatte ich nicht die Möglichkeit, alle Optionen im Online-Portal auszuprobieren, jedoch besteht wohl auch die Möglichkeit, Gerichte zu tauschen. Auf der Website findet ihr auch die wöchentlichen Rezepte und könnt sie euch kostenlos herunterladen, was ich persönlich sehr schön finde. Die jeweiligen Rezepte liegen aber auch immer den Paketen bei.

Die Philosophie von Hello Fresh ist wie ich finde eine sehr sinnvolle. Zum einen bietet dieser Dienst einem die Möglichkeit, viel Zeit zu sparen, da Einkäufe wegfallen und auch die Zubereitung der meisten Gerichte sehr einfach und kurz ist, zum anderen soll aber auch der Verschwendung von Lebensmitteln entgegen gewirkt werden. Das ist für mich ein wirklich wichtiger Punkt, denn wer kennt es nicht? Immer wieder kauft man Lebensmittel und denkt: “Ja, das brauch’ ich jetzt, das koche ich dann und dann”, und dann kommt aber etwas dazwischen und die Lebensmittel werden doch vergessen und letztendlich weggeschmissen. Ich muss zugeben, dass das auch mir in meinem Ein-Mann-Haushalt immer mal wieder passiert ist, da man es oft nicht schafft, gewisse Lebensmittel rechtzeitig aufzubrauchen. Dem will Hello Fresh ein Ende setzen. In den Paketen sind die Mengen für die bestimmte Personenanzahl genau portioniert, sodass defintiv nichts weggeschmissen wird!

VERPACKUNG
Ich habe vier Wochen lang vier verschiedene Boxen zu verschiedenen Themen für jeweils drei Tage und zwei Personen erhalten. Die Lieferung lief immer reibungslos, der Zeitpunkt wurde abgesprochen und der Kurier war wirklich immer sehr pünktlich. Die Gerichte kommen in einer großen Box an, die beim Öffnen sofort erahnen lässt, was das System ist. In meinen Boxen haben sich immer drei Papiertüten befunden, eine Tüte für jedes Gericht und des weiteren eine Verpackung aus Schafswolle für die Lebensmittel, die gekühlt werden müssen. In den Papiertüten befinden sich sowohl lose Lebensmittel, als auch solche in weiteren kleinen Papiertüten oder Plastik-Verpackungen. Man könnte meinen, der Müll, der dabei produziert wird, ist unnötig, da wirklich vieles einzeln verpackt ist. Auch ich war bei diesem Anblick etwas kritisch, durfte dann aber feststellen, dass Hello Fresh einen ganz tollen Service anbietet. Und zwar kann man die Verpackungen allesamt einmal innerhalb von fünf Wochen an Hello Fresh zum Recyclen zurück schicken. Ich finde, das ist eine ganz tolle Idee und wirklich vorbildlich, wobei meine Anmerkung hierbei wäre, vielleicht dennoch zu versuchen, die Plastik-Verpackungen etwas zu reduzieren und mehr zum Papier zu greifen. So könnte der Umwelt noch etwas mehr geholfen werden.

QUALITÄT DER LEBENSMITTEL
Hello Fresh wirbt damit, dass die Lebensmittel alle sehr frisch und qualitativ hochwertig sind und präsentiert auf der Website auch einige der Lieferanten für diese. Ich kann von meiner Warte aus sagen, dass nicht zu viel versprochen wird. Die Lebensmittel wirkten tatsächlich immer sehr frisch, es waren viele Bio-Produkte dabei und es war nie etwas kaputt oder schlecht. Demnach bekommt Hello Fresh für die Qualität der Lebensmittel von mir auf jeden Fall einen Daumen nach oben!

GESCHMACK
Nun geht es aber ans Eingemachte, denn wie sieht es mit dem Geschmack aus und wie sind die Rezepte? Dass diese immer ziemlich simpel und deren Zubereitung nicht sehr zeitintensiv ist, habe ich ja schon angemerkt. Und ich muss sagen, dass ich auch geschmacklich sehr positiv angetan war. Mein Freund und ich waren immer wieder gespannt, wie das nächste Gericht wohl schmecken würde und wurden nie enttäuscht. Natürlich gab es Gerichte, die uns besser schmeckten als andere, aber das hat auch etwas mit dem persönlichen Geschmack zu tun. An sich waren aber alle Gerichte wirklich lecker und vor allem sehr abwechslungsreich und speziell. Ich war immer wieder überrascht, was man so alles mit einfachen Mitteln machen kann und werde mir so manches ganz sicher merken. Was ich sehr deutlich gemerkt habe, war, dass die Gerichte wirklich alle sehr frisch und vor allem gesund geschmeckt haben. Es war nie etwas richtig fettig oder erschlagend mächtig, sondern meist sehr leicht, sodass man wirklich das Gefühl hatte, sich gut zu ernähren. Da ich selbst sowieso immer versuche, sehr ausgewogen und gesund zu kochen, war das für mich nicht unbedingt etwas Neues, aber ich denke, diejenigen, die normalerweise ganz anders kochen, werden einen Unterschied feststellen und auch das Leichtheits-Gefühl nach dem Essen bemerken. Von dem Geschmack der Gerichte bin ich demnach auch sehr überzeugt!

PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS
Nun kommen wir zum Schluss zu dem kleinen Haken des Ganzen – dem Preis. Ich muss sagen, dass 42,99€ für drei Tage Essen für mich als Studentin schon eine Menge sind, da darf man sich nichts vormachen. Wenn man aber bedenkt, dass das ca. 7,20 € pro Peron pro Tag sind und dabei beachtet, dass die Qualität der Lebensmittel wirklich gut ist, kann man das noch verschmerzen. Natürlich ist es nicht das güstigste Essen, was man haben kann. Wenn man aber auch hinzuzieht, dass man sehr viel Zeit spart, macht es das wieder etwas wett, denn wie man so schön sagt: Zeit ist Geld. Außerdem muss man dazu auch anmerken, dass der Preis pro Gericht sinkt, je größer die Box ist. Da liegt der Preis für ein Gericht in der Box für vier Personen und fünf Tage bei ca. 5€. Ich finde dagegen kann man wirklich nichts sagen, wenn man die Qualität der Lebensmittel bedenkt. Außerdem bietet Hello Fresh auch immer wieder Gutscheine und Rabatte an, sodass man das auch gerne nutzen kann. Der einzige Kritikpunkt ist an dieser Stelle die Portionsgröße der Gerichte. Mir hat es Mengen-mäßig immer gereicht, meinem Freund waren die Gerichte jedoch tendenziell etwas zu klein. Manchmal waren auch solche dabei, die ihn pappsatt gemacht haben, aber allgemein ist meine Vermutung, dass richtige Männer da noch zu einem kleinen Nachtisch greifen müssen, was ja aber auch nicht allzu schlimm ist, oft essen wir sowieso zu viel und über die Sättigung hinaus ;).

Ich kann Hello Fresh nach meinen Erfahrungen in Summe wirklich nur empfehlen. Besonders für Menschen, die zeitlich sehr eingespannt sind, die einfach immer zu viel einkaufen und wegschmeissen, oder auch diejenigen, die einfach gerne Neues ausprobieren und kulinarisch ihren Horizont erweitern wollen, ist Hello Fresh genau das Richtige. Fest steht, dass die Gerichte ganz sicher nie langweilig oder “gewöhnlich” werden, sodass man, wie ich finde, auch immer etwas Neues über Lebensmittel oder Geschmackswelten dazu lernen kann. Ich persönlich muss sagen, dass es doch sehr komfortabel war, mal nicht darüber nachdenken zu müssen, was ich kochen will, was ich dafür brauche, und dann dafür noch einkaufen gehen zu müssen. Natürlich ist das absoluter Luxus, aber was spricht dagegen, sich den auch mal zu gönnen 😉 ?

Wem das ganze jetzt richtig Lust gemacht hat, Hello Fresh auch mal auszuprobieren, für den habe ich auch noch eine super Nachricht! Unter folgenden Links könnt ihr noch fast ein ganzes Jahr lang 12,50€ Rabatt auf eure erste und zweite Kochbox ergattern:

Hier für die Küchengötter aus Deutschland

Hier für die Meisterköche aus Österreich

Mir bleibt an dieser Stelle nur noch übrig, euch viel Spaß beim Probieren und Kochen zu wünschen und euch hier noch einmal ein paar meiner Ergebnisse mit Hello Fresh zu zeigen.

Bis bald, eure Isa<3

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with s1 presetProcessed with VSCO with s1 preset*in liebevoller Zusammenarbeit mit Hello Fresh

OUTFIT: LAYERING LOOK WITH FLORAL BOMBER JACKET, VOLANT BLOUSE & WHITE VEST

9

Es ist endlich so weit! Der Frühling ist da! Die Sonne scheint, es ist herrlich warm und die Kirschblüten blühen. Ihr wisst gar nicht wie sehr mich das freut und was für Glücksgefühle das in mir auslöst. Ich liebe wirklich nichts mehr als den Frühling und Sommer. Man ist gleich viel vitaler, aktiver und einfach besser drauf. Das einzige Problem, welches mich zur Zeit outfittechnisch jedoch noch beschäftigt, ist die Tatsache, dass es morgens immer noch super kalt ist und die Temperaturen mittags so stark ansteigen, dass man schon keine Jacke mehr braucht. Die Lösung für dieses Problem? Der gute alte Layering Look!

Ich trage hier einen Layering Look aus Blusenkleid mit Volants, einer langen Weste und meiner wunderschönen neuen geblümten Bomberjacke, die doch einfach nur nach Frühling schreit, oder? Dazu kombiniere ich eine beige Leggins in Lederoptik und meine süßen rosanen Pumps mit Pfennigabsatz. Dies ist defintiv ein eher schicker Style, aber der Lagen-Look ist auch im Alltag umsetzbar! So ähnlich, nur mit anderen Schuhen könntet ihr es auch für die Arbeit oder andere Aktivitäten stylen und dann nach und nach Lage für Lage ablegen ;). So schafft ihr es jedenfalls gut durch den Frühlingsanfang, bis die Jacken dann ganz im Schrank bleiben können.

Wie gefällt euch der Look?

Bis ganz bald,
eure Isa ❤

SHOP MY LOOK
Bomber*: Stadtmädel (Buy it here)
Blouse: Zara (Buy similar here or here)
Vest: Mago (Buy similar here)
Pants: C&A (Buy similar here)
Shoes: C&A (Buy similar here)
Bag: No Name (Buy similar here)

Follow me via BLOGLOVINFACEBOOK or INSTAGRAM1364781523152a12

*in liebevoller Zusammenarbeit mit Stadtmädel

OUTFIT: LONG BLOUSE, LACE BUSTIER, BOMBER & PLATEAU FLATS

12Guten Morgen ihr Lieben!

Ich glaube, für mich persönlich gab es kaum so viele verrückte, auffällige Trends wie diese Saison. Von Korsett-Gürteln bis hin zu Volants in jeglicher Form und Farbe; diesen Frühling sind der Extravaganz wohl keine Grenzen gesetzt. Ein Trend, der mir in letzter Zeit immer häufiger begegnet ist und den ich dann für gut befunden habe, ist das Bustier. Dieses ist zwar schon länger sehr präsent in den Läden, jedoch kannte ich es bisher nur bauchfrei an super schlanken Mädels. Für mich, einer Frau mit etwas mehr Bäuchlein, kam dieser Trend nie in Frage. Umso mehr freue ich mich darüber, dass die hübschen Bustiers nun auch über Blusen und Hemden total angesagt sind.

Mir gefällt diese Kombi sehr, weil so einem lockeren Blusenhemd das gewisse Etwas verliehen werden kann. Ich trage hier eins schlichte, gestreifte Longbluse und darüber ein verspieltes Bustier aus schwarzer Spitze. Obwohl ich ein Fan von weiter Kleidung bin, finde ich es in dieser Kombi gar nicht mal schlecht, dass die Weiblichkeit etwas mehr zum Vorschein kommt. Um den Look aber insgesamt wieder etwas cooler zu machen, kombiniere ich dazu meine neue Bomberjacke, die ich zur Zeit wirklich rauf und runter trage. Ein weiteres Highlight dieses Outfits sind für mich definitiv meine Plateau Flats. Ich habe wirklich gefühlte Ewigkeiten nach einem Modell gesucht, welches dem Original von Stella McCartney halbwegs nahe kommt, und ich finde, dieses hübsche Paar in Silber kann sich sehen lassen!

Zuguterletzt trage ich zu meinem Outfit eine Tasche, die ebenfalls dem neusten Trend entspricht: Statement Straps. Egal wo man hinsieht, jeder Blogger trägt zur Zeit Taschen mit auffälligen Gürteln und auch ich bin inzwischen stolze Besitzerin dreier solcher Gürtel. Hier habe ich mich für einen sportlichen Gürtel in Camouflage-Optik entschieden, da das gesamte Outfit trotz Bustier eher sportlich daherkommt.

Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt auf eure Meinungen zu dem Look und verlinke euch wie immer alle Artikel, um den Look nachshoppen zu können!

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
Eure Isa ❤

SHOP MY LOOK
Blouse: H&M (Buy similar here)
Bustier: H&M (Buy it here)
Jeans: H&M (Buy similar here)
Jacket: H&M (Buy it here)
Shoes: Pull&Bear (Buy them here)
Bag: Tk Maxx (Also love this one here)86421415131997161310

INTERIOR: OUR NEW OLD HOME – POSTER LOVE

1.jpgIhr Lieben,

wie sicher einige von euch mit verfolgt haben, steckte ich die letzten Wochen im absoluten Renovierungs-Chaos. Mein Freund und ich haben uns nach fast 4,5 Jahren Beziehung endlich dazu entschieden, den nächsten Schritt zu machen und zusammen zu ziehen. Da meine Wohnung für zwei Personen ausreichend ist, aber nach sieben Jahren, in denen ich allein hier gehaust habe, mal wieder einen neuen Anstrich nötig hatte, haben wir alles ein wenig auf den Kopf gestellt. Neue Wandfarben, neue Möbel und ganz wichtig: neue Dekoration. Um diese soll es im heutigen Post vor allem gehen.

Ich bin schon seit Ewigkeiten ein echter Fan von schönen Bildern bzw. Bilderwänden. In meinem Bad erstrahlte die ganze Wand im Schwarz-Weiß-Silberfarbenen Glanz und auch für das Wohnzimmer wollten wir jetzt eine tolle Bilderwand haben. Die Poster von Desenio* haben es mir schon lange angetan und ich wollte meine schon vorhandene Sammlung unbedingt erweitern. Wir haben uns also dazu entschieden eine richtig schön volle Wand über dem Sofa im Wohnzimmer zu gestalten und ich bin mir sicher, das werden nicht die letzten Poster sein, die ich bei Desenio shoppe. Mein Freund konnte sich Gottseidank auch mit allen Motiven anfreunden, nur Coco Chanel wollte er dann doch nicht so gern an der Wand haben :D.

Wir haben die gesamte Wand schlicht in schwarz-weiß gehalten, weil ich einfach finde, dass das immer zeitlos, elegant und stilvoll ist. Generell ist unser neues Wohnzimmer nun sehr viel schlichter, als es in früheren Zeiten war. Ich habe mich in den letzten Jahren zu einem richtigen Weiß-Liebhaber entwickelt und bräuchte fast keine andere Farbe mehr. Mit dem Grau des Sofas und dem vielen Gold in der Deko setzen wir dennoch ein paar “farbliche” Akzente und lassen das Ganze noch ein wenig edler wirken.

In den kommenden Wochen werdet ihr sicher noch viele Bilder mehr aus unserem neuen alten zu Hause zu sehen bekommen und ich freue mich drauf! Bis dahin vertröste ich euch aber mit einem Rabattcode für die wunderschönen Poster von Desenio! Von heute, also dem 14. 03. bis zum 16.03.2017 könnt ihr euch mit dem Code “iselotte25” ganze 25% auf eure Bestellung von euren Traum-Postern ergattern. Na, klingt das nicht gut? Ich finde schon, und wünsche euch ganz viel Freude beim Shoppen und Aufpeppen eurer vier Wände! ❤

Bis bald,
eure Isa ❤2345786

 *in liebevoller Zusammenarbeit mit Desenio